BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen

im Heimat- und Keramikmuseum Kandern

 

Das Museum ist in einem markanten spätgotischen Staffelgiebelhaus aus dem 16. Jahrhundert untergebracht und zeigt vielfältige Dokumente und Objekte zur Geschichte und Entwicklung der Stadt. Industrielle und handwerkliche Verarbeitung von Eisen und Ton - beides hiesige Vorkommen - werden ebenso gezeigt wie politische Begebenheiten - beispielsweise das Revolutionsgeschehen von 1848.

Seit langem gilt Kandern als eines der bedeutendsten südwestdeutschen Töpferzentren. Deshalb wird anhand ausgesuchter Exponate die gesamte Entwicklung der Kanderner Töpferei von der Hafnerware bis zur Kunstkeramik in einem Zeitraum vom späten Mittelalter bis heute dargestellt und beschrieben.

Der berühmte Maler August Macke empfand seine Besuche in Kandern als "herrliche Naturschlemmerei", wie er auf einer Postkarte schrieb. Zu sehen gibt es auch seine Keramikentwürfe und das Ölgemälde "Knabe auf dem flachen Dach in Kandern" von 1907.


Die Dauerausstellung wird durch Sonderausstellungen mit Themen aus verschiedenen Bereichen ergänzt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!